Chronik

Die Sportart Turnen männlich hat eine lange Tradition im SV Halle e. V. bzw. im SC Chemie Halle.

Bereits in den 70er und 80er Jahren erreichten Turner unserer Abteilung sehr gute Ergebnisse bei Europameisterschaften, Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen.

Ralph Bärthel, Lutz Mack und Hubert Brylok sind aus dieser Zeit bekannt.

1990 gründete sich der SV Halle als Nachfolgeverein des SC Chemie Halle. Unsere Turner gewannen gleich im ersten Jahr der Wiedervereinigung den Deutschen Mannschaftsmeistertitel und waren bis zum Jahr 2014 in der 1. Bundesliga vertreten.

Der SV Halle e.V. hat per 2014 über 3500 Mitglieder, davon hat unsere Abteilung 109 Mitglieder.

Hier ist ein Auszug der größten Erfolge:

Heiko Neugebauer – Good Will Games 4. Platz Mannschaft,

Mario Franke – 2. Platz Weltmeisterschaften, Olympische Spiele Barrenfinale und Finale mit der Mannschaft,

Maik Krahberg – Junioren Europameisterschaft Mannschaftsfinale, 3. Platz Weltmeisterschaft am Boden,

Jens Milbradt – 2. Platz Weltmeisterschaft Mannschaft, 2. und 3. Platz Europameisterschaften an den Ringen,

Oliver Walther – 2x Junioreneuropameister und zwei Teilnahmen an Olympischen Spielen, Finale mit der Mannschaft und Weltmeisterschaftsfinale mit der Mannschaft,

Kay Dittmar – Junioreneuropameister mit der Mannschaft,

Mirko Müller – Junioreneuropameister mit der Mannschaft,

Ralf Weyh – Junioreneuropameister mit der Mannschaft und am Reck,

Nico Tandel – 3. Platz Junioreneuropameisterschaften mit der Mannschaft,

Christian Berczes – Junioreneuropameisterschaften mit der Mannschaft im Finale, Teilnahme      Weltmeisterschaft,

René Tschernitschek – 3. Platz Junioreneuropameisterschaft am Reck, Teilnahme Olympische Spiele,      Finale Welt- und Europameisterschaften am Sprung

Matthias Fahrig – Teilnahme Olympische Spiele, 3. Platz Weltmeisterschaften mit der Mannschaft, 2x Europameister Sprung und Boden, 3x Silber und 2x Bronze Europameisterschaften Boden bzw. Sprung.

Nick Klessing – Teilnahme Junioreneuropameisterschaften 2014, 2. Platz Ringe bei dem Europäischen Olympischen Jugendfestival 2015(EYOF), Junioreneuropameister Ringe 2016, 10. Platz Mannschaft bei den Weltmeisterschaften 2018, 4. Platz Mannschaft bei der Europameisterschaften 2018, 2. Platz Mannschaft beim DTB-Pokal (WC) 2019